Neuer BRUNNHUBER Sonderkran für größtes Forschungsinstitut der Schweiz

Der neue Rundlaufkran im SLS des Paul Scherrer Instituts

Fertigung am Standort in Berlin

Fertigung am Standort in Berlin

Transport von Berlin nach Villigen (CH)

Transport von Berlin nach Villigen (CH)

Transport von Berlin nach Villigen (CH)

Einheben des Krans durchs offene Dach des SLS.

Einheben des Krans durchs offene Dach des SLS.

Einheben des Krans durchs offene Dach des SLS.

Die Großforschungsanlage SLS im Schweizerischen Villigen ist schweizweit einmalig. Sie befindet sich in einer kreisrunden Halle mit einem Durchmesser von 288m und besteht aus einem großen Teilchenbeschleuniger und einem Elektronenspeicherring.

Um Synchrotronlicht zu gewinnen, kreisen in der SLS-Anlage elektrisch geladene Teilchen (Elektronen) mit beinahe Lichtgeschwindigkeit in einer ringförmigen Anlage (Elektronenspeicherring). Um die Elektronen dann auf der ungefähren Kreislinie des Speicherrings zu halten, sind besondere Magnete nötig, die die Elektronen von ihrem ansonsten geraden Weg ablenken. An bestimmten Stellen zwingen spezielle Magnetanordnungen die Elektronen zusätzlich auf eine wellenförmige Bahn, wobei die Elektronen dann Licht emittieren - das sogenannte Sychrotronlicht.

Dieses abstrahlende Licht der Elektronen wird dann an mehr als 20 Experimentierplätze geführt, wo es Forschenden aus aller Welt für die Untersuchung unterschiedlicher Fragestellungen zur Verfügung steht.

Neuer BRUNNHUBER Kran für Upgrade an "Synchrotron Lichtquelle Schweiz"

Im Rahmen des Modernisierungsprojekts „SLS 2.0“ soll die 2001 eröffnete Anlage ausgebaut werden mit dem Ziel, das gewonnene Synchrotronlicht noch heller zu machen. Die so zukünftig gewonnene noch energiereichere Strahlung ermöglicht eine neuartige, bessere und noch tiefgehendere Forschung als bisher.

Für den Ausbau der Forschungsanlage in Villigen, konstruierte, fertigte und montierte BRUNNHUBER KRANE einen speziellen Sonderkran, der an die runde Form der SLS-Halle angepasst wurde. Der sogenannte Rundlaufkran läuft auf einer kreisrunden Kranbahn, die sich sowohl im Zentrum der Halle, als auch auf der Innenseite der Außenwand befindet. Somit läuft und arbeitet der Kran mit einer Spannweite von 41,6m über den gesamten Radius der Halle.

Gleichlauf der Krananlage mit Hilfe von QR-Codes zur Positionsbestimmung

Um einen Gleichlauf beim Betrieb des Krans zu erzeugen, wird die jeweilige Position des Krans mit Hilfe von QR Codes, die jeweils innen und außen an der Kranbahn angebracht sind, bestimmt und die Geschwindigkeit dann von der SPS-Steuerung automatisch angepasst.

Für seinen Einsatz ist der Kran mit einer integrierten und mitfahrende Hubarbeitsbühne ausgestattet, die für unkomplizierte Reparaturarbeiten an Hallendach und Wänden eingesetzt werden kann.

Gefertigt wurde der Einträgerlaufkran als Rundlaufkran am BRUNNHUBER KRANE Standort in Berlin und wurde per Schwertransport inklusive Polizeibegleitung auf den Weg in die Schweiz geschickt.

Montage mit Hilfe eines 500t Mobilkrans durchs geöffnete Hallendach

Die Montage durchs Dach der hochempfindlichen Anlage war besonders herausfordernd: für die Öffnung des Dachs und das Einheben des Krans mussten beste Wetterbedingungen herrschen, da kein Tropfen an die hochsensiblen Messgeräte und Anlagen gelangen durfte. Auch war die trapezförmige Öffnung des Dachs durch die der 40t schwere Kran und knapp 42m lange Kran eingehoben werden musste begrenzt. Hier war besondere Präzision und vorsichtiges Vorgehen gefragt, um die Hallen Wände und den Kran beim Einheben nicht zu beschädigen.

Das Projektvideo finden Siehier.


Zurück